Projektbeschreibung

Gender stereotypes in children and adolescents: Impact on achievements and interest in STEM

Leitung
Ass.-Prof. Dr. Marco Jirasko
Förderinstitution
Eigenmittel
Laufzeitseit 2010
Kontakt
marco.jirasko@univie.ac.at

Aus vielfältigen Perspektiven untersucht dieses Forschungsprojekt sowohl die Entstehung von Gender-Stereotypen, als auch ihre sich mit dem Alter verändernde Wirkungen im Hinblick auf MINT-Bereiche (dtsch: MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik - engl.: STEM = Science, Technology, Engineering, Mathematics). Im Mittelpunkt steht dabei die Frage nach dem Stellenwert von Gender-Stereotypen bei der Aufklärung von Geschlechtsunterschieden, wenn im Rahmen von MINT Kompetenzen und Interessen in den Blick genommen werden. Wie sind beispielsweise Mathematik-Kompetenzen und Raumvorstellung durch Gender-Stereotype geprägt und in welchen Wechselwirkungen mit dem Selbstkonzept, der Motivation und den Kausalattribuierungen von Kindern und Jugendlichen stehen sie? Diese Fragen müssen insbesondere auch vor dem Hintergrund der Gender-Stereotype der Bezugspersonen (Eltern, ErzieherInnen, LehrerInnen) reflektiert werden, die im Rahmen der Beziehungsgestaltung zu Kindern und Jugendlichen wirksam sind.