Univ.-Prof.in Dr.in Stefanie Höhl

Portrait Stefanie Hoehl

Stellvertretende Institutsvorständin
Leiterin des Arbeitsbereichs Entwicklungspsychologie

T: +43-1-4277-47270

E: stefanie.hoehl@univie.ac.at

Raum 01.15

Sprechstunde: Dienstag, 10.00 - 11.00 Uhr (nur in der Vorlesungszeit; Anmeldung bitte unter camilla.hermann@univie.ac.at)

Institut für Angewandte Psychologie: Gesundheit, Entwicklung und Förderung

Liebiggasse 5

1010 Wien

 Forschungsinteressen

  • Neuronale und behaviorale Synchronizität während sozialer Interaktionen
  • Soziales Lernen und Kommunikation in der Entwicklung
  • Entwicklung der Wahrnehmung von Gesichtern, Emotionen und der Blickrichtung  

 Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 09/2017 Universität Wien
Universitätsprofessorin für Entwicklungspsychologie
Seit 2016 Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften
Forschungsgruppenleiterin, Max Planck Research Group on Early Social Cognition
04 - 08/2016 Bergische Universität Wuppertal
Vertretungsprofessur für Psychologie mit Schwerpunkt Neurokognitive Entwicklung und Verhaltensregulation
2009 - 2016 Ruprecht Karls Universität Heidelberg
Akademische Rätin, Arbeitseinheit Entwicklungspsychologie und Biologische Psychologie
2007 - 2008 Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften
Doktorandin und Stipendiatin

 Ausbildung

12/2013

Habilitation
Ruprecht Karls Universität Heidelberg

12/2008 Promotion (Dr. rer. nat.)
Universität Leipzig
04/2007 Diplom, Psychologie
Ruprecht Karls Universität Heidelberg

 Stipendien und Preise

2014 Distinguished Early Career Award der International Society on Infant Studies
2011 - 2013 Fast Track Programm der Robert Bosch Stiftung
2011Klaus-Georg und Sigrid Hengstberger-Preis
für den wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Heidelberg
2009 Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft
2007 - 2008 Doktorandenstipendium der Max-Planck-Gesellschaft

 Publikationen

Sortieren: Datum | Autor | Titel

53 Ergebnisse
Michel, C., Pauen, S., & Hoehl, S. (2017). Schematic eye-gaze cues influence infants' object encoding dependent on their contrast polarity. Scientific Reports, 7, [7347]. DOI: 10.1038/s41598-017-07445-9

mehr...

Hoehl, S., & Pauen, S. (2017). Do infants associate spiders and snakes with fearful facial expressions? Evolution and Human Behavior, 38(3), 404-413. DOI: 10.1016/j.evolhumbehav.2016.12.001

mehr...

Michel, C., Wronski, C., Pauen, S., Daum, M. M., & Hoehl, S. (2017). Infants' object processing is guided specifically by social cues. Neuropsychologia. DOI: 10.1016/j.neuropsychologia.2017.05.022
Elektronische Veröffentlichung vor Drucklegung

mehr...

Schleihauf, H., Graetz, S., Pauen, S., & Hoehl, S. (2017). Contrasting Social and Cognitive Accounts on Overimitation: The Role of Causal Transparency and Prior Experiences. Child Development. DOI: 10.1111/cdev.12780
Elektronische Veröffentlichung vor Drucklegung

mehr...

 Curriculum Vitae als Download